Seite wählen

Digitalisierung kann jeder! Alles, was es braucht, ist die richtige Methode. Individualität und Flexibilität lauten hier die Stichworte, die untrennbar mit einer erfolgreichen Digitalstrategie verbunden sind. Und, so viel sei verraten, eine schnelle und flexible Digitalisierung von Unternehmensprozessen ist längst kein Hexenwerk mehr. Im Gespräch werden die Experten Tino Weber-Liel und Jannik Bayat erklären, wie Unternehmen ihre Prozesse selbständig konfigurieren und automatisieren können und wieso fertige Technologiebausteine dabei der Schlüssel zum Erfolg sind.

 

Inhalt

  1. Experten Tino Weber-Liel & Jannik Bayat
  2. Mammutaufgabe Digitalisierung – zwischen Scheitern und Chance
  3. Wie geht ein erfolgreicher Start in die digitale Zukunft?
  4. Erfolgreiche Digitalisierung ist unabhängig

 

Experten Tino Weber-Liel und Jannik Bayat

Unser Moderator Martin Puscher begrüßt zu diesem Thema Tino Weber-Liel, Leiter Projekt Digitalisierung bei arxes-tolina und Jannik Bayat, Partner und International Business Leader Consulting bei Baker Tilly.

Als Diplom Betriebswirt und TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter ist Tino Weber-Liel seit 20 Jahren im Projektgeschäft tätig. Er ist seit 2008 als Leiter Projekt Digitalisierung tätig. Dabei hat er viele Projekte von der Idee bis zur Umsetzung in der Praxis geleitet. Sein wohl größtes Projekt: eine Gesamt-Hard- und Softwaremigration im Bankensektor mit über 1.000 Arbeitsplätzen in nur 48 Stunden.

 

 

 

 

Jannik Bayat ist Partner und International Business Leader Consulting bei Baker Tilly für den Bereich Business Improvement, Management Advisory & Transformation. Seine Themenschwerpunkte sind die Digitalisierung, Harmonisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Durch seine langjähre praktische Umsetzungserfahrungen ist Jannik Bayat stets gefragter Ansprechpartner des CFO.

 

 

 

 

Mammutaufgabe Digitalisierung – zwischen Scheitern und Chance

Starre Software-Inseln, halbfertige Zwischenlösungen oder nicht durchdachte Strategien kommen Ihnen bekannt vor? Dann sind Sie nicht allein. Fast jedes Unternehmen hat im Laufe der Jahre eine Vielzahl an Digitalisierungsmethoden und -strategien ausprobiert. Nur leider sind die wenigsten davon langfristig erfolgreich. Und sind längst nicht alle Herausforderungen, mit denen Unternehmen in Sachen Digitalisierung zu kämpfen haben, weiß  Tino Weber-Liel:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie geht ein erfolgreicher Start in die digitale Zukunft?

Digitalisierung ist branchenneutral – und das ist auch gut so! Denn was für einen erfolgreichen Start in die digitale Zukunft zählt, sind die Prozesse, die es zu digitalisieren gilt. Liegt der Fokus nämlich auf den einzelnen Geschäftsprozessen, lässt sich die richtige Digitalisierungsmethode erheblich passgenauer bestimmen.

 

Erfolgreiche Prozessdigitalisierung ist unabhängig

Wer seine Prozesse digitalisieren will, muss flexibel sein. Das gilt in Bezug auf die Abhängigkeit von externen Dienstleistern, auf die gewählte Technologie und die individuellen Geschäftsprozesse. Konfigurieren mit fertigen Technologiebausteinen lautet hierbei das Erfolgsgeheimnis. Welche weiteren Key Facts entscheidend sind, um Geschäftsprozesse individuell und nachhaltig erfolgreich zu digitalisieren, besprechen wir in unserer Sendung am 17. Juni 2020 um 10:00 Uhr.

Low code statt high cost – endlich richtig digitalisieren

 

Sicher sind einige Ihrer Kontakte ebenfalls an diesem Inhalt interessiert. „Sharing is Caring“ - Bitte teilen Sie daher diese Seite auch in Ihren Netzwerken. Sie unterstützen unsere Arbeit & wir sagen: "Vielen Dank!"